Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: Lun Tuchnowski - ROITHAMERS KEGEL (vorbei)

30 April 2003 bis 31 Mai 2003
 
 
www.hilger.at Hilger modern

Hilger modern
Dorotheergasse 5
1010 Wien
Österreich (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +43 (0)1 - 512 53 15
www.hilger.at


Mezzanin

„... Sich und sein Werk stets selbst reflektierend sucht Tuchnowski zunächst seine Umgebung in vielen Richtungen, - kunsthistorisch, literarisch, architektonisch, auch naturwissenschaftlich und dabei künstlerisch durchaus kompetitiv – ab, bevor er sich auf sensible und kenntnisreiche Weise einem neuen Thema seines Schaffens oder einem neuen Material zuwendet. ... So entstanden während zweieinhalb Jahren eine Serie von rund dreissig Skulpturen aus dunkelgrau patiniertem Zink im Kleinformat (Höhe 35 cm, Dm max. 45 cm) sowie zwei, das Format sprengende größere (80 cm hoch, 150 cm hoch). Tuchnowski schuf sie in der Reflexion auf den 1975 erstveröffentlichten Roman „Korrektur“ des österreichischen Schriftstellers, Bühnenautors und Theaterregisseurs Thomas Bernhard, in dem er das in der Literatur als „Roithamers Wohnkegel“ eingegangene, nie realisierte Wohnhaus für Roithamers Schwester im Kobernaußer Wald bei Wien mannigfach skulptural variiert und als Kleinarchitekturen modellhaft vorführt und interpretiert. Dabei werden architektonische Raumabwicklungsvorschläge Roithamers, die im übrigen eine direkte Parallele zum radikalen Wohnhausbau Ludwig Wittgensteins für seine Schwester Hermine in der Wiener Kundmanngasse aus dem Jahr 1927 aufweisen, von Tuchnowski hinterfragt, intelligent korrigiert und weiterentwickelt. ...“ (C. Sylvia Weber, Lun Tuchnowski, in: Lun Tuchnowski, Le projet roithamer, Paris, 2002)

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.