Language and login selector start
Language and login selector end

Einzelausstellung: OSKAR SCHMIDT - DARKNESS APPEARS IN MANY WAYS (vorbei)

11 Juni 2010 bis 14 August 2010
  OSKAR SCHMIDT - DARKNESS APPEARS IN MANY WAYS
Oskar Schmidt, »Back portrait II« 2010, HD Video, 4:30 min, loop
 
  Parrotta Contemporary Art - Stuttgart

Parrotta Contemporary Art - Stuttgart
Augustenstr. 87-89
70197 Stuttgart
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49 (0)711 - 69 94 79 10
www.parrotta.de


Zu fotografieren heißt, dem Wortsinn nach, nichts anderes, als mit Licht zu zeichnen. Wo das Licht aber fehlt und vollkommene Dunkelheit herrscht, da wird eine Kamera kaum etwas ausrichten können und muss die Kunst des Fotografen enden. In diesem Sinn sind Oskar Schmidts neue Arbeiten eine ausgedehnte Erkundung entlang der Ränder des Sichtbaren. Als sei man aus der großen Helligkeit eines sonnigen Tages plötzlich in ein dunkles Haus getreten, muss der Betrachter sich erst daran gewöhnen, wie wenig hier zu sehen ist. Sodann aber, hat man sich einmal auf den hier in jeder Hinsicht herrschenden Minimalismus eingestellt, wie viel. Prof. Dr. Steffen Siegel.

Oskar Schmidt (*1977) studierte an der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle sowie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Heute lebt und arbeitet er in Berlin. Seine Arbeiten wurden zuletzt in der Zabludowicz Collection London (2010) und der Art Collection der Deusche Börse (2010) gezeigt. Weiterhin wird ihm das Goethe-Institut in Washington D.C. mit »Wiedergängerinnen« eine Einzelausstellung widmen, die im vergangenen Jahr bei C/O Berlin bereits in der Reihe »Talents« gezeigt wurde.

ARTIST TALK: SCHATTEN SCHATTIEREN, DONNERSTAG, 8. JULI 2010, 19.30 UHR: Oskar Schmidt spricht mit Prof. Dr. Steffen Siegel, Friedrich-Schiller-Universität Jena, über die aktuelle Ausstellung und sein künstlerisches Konzept fotografischen Wiedergängertums, das aus Portraits und Interieurs der Malerei halb vertraute Zeichen neu belebt.

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.