Language and login selector start
Language and login selector end

Gruppenausstellung: Rom Report (vorbei)

18 April 2008 bis 15 Juni 2008
  Rom Report
Andreas Neumeister In Dubio Pro Disco Collage (Detail)
Courtesy the artist
 
  Badischer Kunstverein

Badischer Kunstverein
Waldstr. 3
76133 Karlsruhe
Deutschland (Stadtplan)

E-Mail senden
tel +49-(0)721 - 28 226
www.badischer-kunstverein.de


Rom Report

18. April - 15. Juni 2008

Video- und Zeitschriftenarchiv *Disobedience*
ab 18. April 2008, Waldstrassensaal

Eröffnung: Donnerstag, 17. April 2008, 19 Uhr

Lesung zur Eröffnung: 20.30 Uhr
Andreas Neumeister liest Auszüge aus seinem aktuellen Buch: "Könnte Köln sein"

*Rom Report*

Hansjörg Dobliar, Christoph Girardet, Eva Hertzsch/Adam Page, Heidrun Holzfeind, Jonathan Horowitz, Korpys/Löffler, Andreas Neumeister, Carsten Nicolai, Silke Schatz, Martin Schmidt, Frances Scholz
Mit Text-und Bildcollagen von Rolf Dieter Brinkmann

Am 17. April 2008 eröffnet der Badische Kunstverein mit Rom Report eine Gruppenausstellung von internationalen KünstlerInnen, die das Thema Rom unter verschiedenen Aspekten fokussieren. Ausgehend vom idealisierten Mythos Roms als "Ewige Stadt" oder "Wiege westlicher Zivilisation" widmen sich Ausstellung und Rahmenprogramm einem differenzierten Blick auf die visuellen, sozialen und urbanen Strukturen in der Stadt.

Im Wissen um eine notwendig konstruierte und verkürzte Sichtweise von Ausstellungen, die eine Nation, ein Land oder eine Stadt vorstellen, macht der Kunstverein den Blick von außen bewußt zum Thema der Ausstellung. Statt eine subjektive Auswahl italienischer KünstlerInnen zu RepräsentantInnen ihrer Stadt zu bestimmen, zeigt Rom Report ausschließlich nicht-italienische KünstlerInnen, die sich für eine längere Zeit in Rom aufhielten oder die Stadt aus anderen Gründen in ihrer Arbeit thematisieren. Dabei ist der jeweilige Blick auf die verschiedenen Details nicht nur durch den neuen Ort geprägt, sondern spiegelt auch die eigenen kulturellen und sozialen Prägungen wider.

"Vielleicht hatte ich immer noch Reste einer alten Vorstellung in mir, dass eine Weltstadt wie Rom funkelnd sein würde, bizarr, blendend und auch gefährlich für die Sinne", schreibt Rolf Dieter Brinkmann, als er 1972 sein Stipendium in der Villa Massimo antrat. Stattdessen begegnete ihm die ernüchternde Wirklichkeit einer Großstadt, die er in seinen Berichten schonungslos analysiert. Zwischen diesen beiden Polen von Vision und Realität bewegen sich auch die zeitgenössischen Beiträge in der Ausstellung, indem sie den Mythos um Rom mit unterschiedlichsten Methoden dekonstruieren: Sei es durch Aufnahme oder Überspitzung der Klischees, durch den entlarvenden Blick hinter die Kulissen von Macht und Repräsentation, durch die Profanisierung der Wahrzeichen und Symbole oder durch die dokumentarische Aufnahme realer Lebensbedingungen.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Video- und Zeitschriftenarchiv *Disobedience*

Ein Videoarchiv zum zivilen Ungehorsam
Kuratiert von Marco Scotini

Im Video- und Zeitschriftenarchiv stellen wir parallel zur Ausstellung das Video- und Textarchiv Disobedience des italienischen Kurators Marco Scotini vor. Disobedience widmet sich den Beziehungen zwischen künstlerischen Praktiken und zivilem Ungehorsam. Das Projekt wurde von Marco Scotini im Jahr 2005 als heterogenes und sich ständig veränderndes Archiv initiiert. Es versteht sich als Wegweiser durch die Geografien des zivilen Ungehorsams: von den sozialen Unruhen 1977 in Italien bis zu den jüngsten Antiglobalisierungsprotesten vor und nach Seattle. Darüber hinaus vermittelt Disobedience einen Überblick über die verschiedenen aktivistischen Praktiken in der zeitgenössischen Kunst, wie sie beispielsweise von KünstlerInnen und FilmemacherInnen wie Oliver Ressler, Marcelo Expósito oder Harun Farocki und aktivistischen Kollektiven wie Park Fiction, atelier d'architecture autogérée (aaa) oder Street Rec eingesetzt werden.

Rom Report und Disobedience sind Ausstellungen im Rahmen der Europäischen Kulturtage Karlsruhe 2008 "Rom"

Veranstaltungsprogramm

17.04.2008, 20.30 Uhr
Lesung und Bar zur Eröffnung: Andreas Neumeister liest aus seinem aktuellen Buch "Könnte Köln sein"

07.05.2008, 19 Uhr
Künstlergespräch und Eröffnung eines Wettbüros mit Jacopo Gallico (Stalker/ON), Eva Hertzsch und Adam Page

14.05.2008, 19 Uhr
28.05.2008, 19 Uhr
Filmprogramm Kuratiert von Marcel Schwierin (Mit Filmen von Gianfranco
Baruchello & Alberto Grifi, Michelle Deignan, Christian Jankowski u.a.)

04.06.2008, 19 Uhr
Präsentation von Disobedience mit Marco Scotini

  • ArtFacts.Net - Ihr erfahrener Kunst-Dienstleister

    Seit dem Start in 2001 hat ArtFacts.Net™ in Zusammenarbeit mit internationalen Kunstmessen, Galerien, Museen und Künstlern eine anspruchsvolle Künstlerdatenbank entwickelt.