Language and login selector start
Language and login selector end

Solo show: MIAO XIAOCHUN: H2O (over)

21 June 2007 until 6 October 2007
  MIAO XIAOCHUN: H2O
Miao Xiaochun, Fountain of Youth, 2007, C-Print, 228 x 360 cm
 
www.alexanderochs-galleries.com ALEXANDER OCHS GALLERIES BERLIN | BEIJING

ALEXANDER OCHS GALLERIES BERLIN | BEIJING
Besselstr. 14
10969 Berlin
Germany (city map)

Send E-mail
tel +49 (0)30 - 24 00 866 80
www.alexanderochs-galleries.com


MIAO XIAOCHUN: H2O

Opening:

June 20th 2007, 7 - 9 pm

The artist will be present.

Exhibition:

June 21th - October 6th 2007

Venue:
ALEXANDER OCHS GALLERIES BERLIN | BEIJING (Project Space)

Sophienstr. 21
10178 Berlin
Germany

Opening Hours:
Tues - Fri 10 am - 6 pm
Sat 11 am - 6 pm

Miao Xiaochun will be included in the show:
Thermocline of Art - New Asian Waves, ZKM I Museum für neue Kunst, Karlsruhe, June 15th - October 21st 2007

MIAO XIAOCHUN: H2O

Miao Xiaochun
ist zurückgekehrt auf die Erde. Zurück aus den Sphären des Himmels und der im losgelösten, luftigen Raum schwebenden Figuren, die er in seiner letzten großen Bilderserie "The Last Judgement" so eingehend erforscht hat. Und doch ist es weniger der feste Boden, der den chinesischen Fotokünstler bei seinen neuen Arbeiten interessiert. Er wendet sich lieber einem Element zu, das auf den ersten Blick ähnlich schwer zu fassen ist, wie der atmosphärische Himmelsraum: das Wasser. Der Rahmen aber, den er für seine Erkundungen gewählt hat, ist konsequenterweise der Gleiche geblieben: die Sphäre der Kunstgeschichte. So treibt er seine Streifzüge durch die Welt der westlichen Kunst und Malerei weiter voran. Und legt für den Betrachter viele spannende Fährten, die es ihm erlauben, zu folgen.

Meisterhaft in der Handhabung digitaler Bildmedien, läßt uns Miao Xiaochun immer wieder eintauchen in eine perfekt animierte Parallelwelt. In die moderne, künstlich erschaffene Bilderwelt des Cyberspace - neu, und dennoch seltsam vertraut. Denn der Künstler macht sich unsere Kenntnisse zu nutze, die Geschichte unserer Weltsicht, unserer Malerei, unserer Bild- und Vorstellungsräume - alles reflektiert im Spiegel berühmter Werke aus der Kunstgeschichte. Die Anlehnung an dieses Bezugssystem erlaubt es ihm, seine Gedanken zu formulieren und zu vermitteln. Wir kennen die Vorlagen zu seinen Bildern. Und gerade weil wir sie kennen, können wir gar nicht anders, als sie zugleich mit dem Prozeß der Wahrnehmung und der künstlerischen Rezeption mitzudenken.

Miaos Arbeiten funktionieren wie Vexierbilder, in denen wir altvertrautes neu entdecken. Die berühmten künstlerischen Vorbilder werden dabei nicht einfach 1:1 umgesetzt.

Subtil variiert Miao immer wieder den Blickwinkel und nimmt erkennbare Veränderungen der formalen Gestaltung vor, die spürbare Bedeutungsverschiebungen mit sich bringen. Dabei hat der Künstler seine Vorbilder keineswegs willkürlich gewählt. Einendes Element der Bezugsräume zu seinen neuen Arbeiten ist das Motiv des Wassers. Als sichtbarer Ausdruck des Dahinfließens von Zeit und Lebenskraft, und voller symbolischer Bedeutungsimplikationen, wird das Element des Wassers immer wieder zur Metapher. Zu einer Quelle der Sinngebung und der Schöpfung, und zu einer Quelle der Kunst - sich beständig wandelnd und fließend, und doch immer präsent, wie die Kunst selbst.

Bildmaterial und weitere Informationen erhalten Sie unter
Tel. +49 (30) 28391387 oder info@alexanderochs-galleries.de

  • ArtFacts.Net - your experienced service provider

    Since its start in 2001, ArtFacts.Net™ developed a sophisticated artist database through its collaboration with international art fairs, galleries, museums and artists.